Versteckte Funktionen

zur Bedienung von 1bisX
Antworten
Tom
Moderator
Beiträge: 306
Registriert: 18.05.2007, 12:11
Wohnort: Mödling
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Versteckte Funktionen

Beitrag von Tom »

In 1bisX gibt es sehr viele Funktionen. Einige davon sind versteckt, weil sie nur ganz selten oder in Spezialfällen benötigt werden:

Objekte: Indexerhöhungen nur zu bestimmten Monaten
>>Im Feld "Indexerhöhung bei%" die Berücksichtigungsgrenze als Zahl eintragen zB 2, danach ein # und danach die Monatszahl des Monats eintragen, zu dem die Erhöhung erfolgen soll, wenn bis dahin die Berücksichtigungsgrenze überschritten worden ist. Es können auch mehrere Monate angegeben werden - dann mit einem Leerzeichen dazwischen.
Mit dieser Funktion können die Indexerhöhungstermine vereinheitlicht werden, ähnlich wie beim Richtwert.
Beispiel: Wird 2#1 7 eingetragen, wird immer zum 1. Jänner oder 1. Juli erhöht, wenn der zuletzt erfasste Indexwert 2% oder mehr über dem zuletzt angewendeten Indexwert ist.

Allgemein: Daten als MS Excel exportieren statt drucken
>>In der Druckvorschau die Taste strg (Windows) bzw. ctrl (Mac) halten und auf [Abbrechen] klicken. Bestimmen Sie dann, wie die Datei heißen soll ("Ohne Titel" überschreiben) und wohin sie gespeichert werden soll (Ordner wählen). Markieren Sie die Checkbox "Datei öffnen", um gleich zu sehen, was exportiert wurde. Es werden vermutlich viel mehr Daten exportiert als Sie benötigen. Löschen Sie die Spalten, die Sie nicht benötigen.
Das funktioniert immer. Aber sinnvoll anzuwenden eigentlich nur bei Druck von Listen mit Daten, die Sie dann im Tabellenkalkulationsprogramm weiter bearbeiten wollen.

Allgemein: Beenden ohne Backup
>>Umschalt-Taste gedrückt halten bei beenden
Damit wird keine Sicherungsdatei geschrieben.
Antworten